Veranstaltungen Archiv

Mittwoch, 30. November 2016, 14:00 bis 17:00
10. Jahressymposium des Berner Bündnis gegen Depression
Hörsaal Ettore Rossi, Kinderspital, Inselspital Bern

Depression und Suizidalität bei Flüchtlingen
Praxisrelevante Beiträge für Personen, die in ihrem Arbeitsalltag mit Flüchtlingen im Kontakt sind.

Programm, Einladung und Anmeldetalon (PDF, 229 KB). Zum Download der Referate.

+++

Samstag, 5. November 2016, 13.00 bis 14.00 Uhr
Giesserei, Birchstrasse 108, 8050 Zürich-Oerlikon

Fachtagung Bipolar
Podiumsgespräch für Betroffene und Angehörige

Begrenzte Teilnahmezahl – Anmeldung erforderlich! Anmelden kann man sich direkt bei Prof. Dr. med. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei den CH-Veranstaltern. Flyer (PDF, 56 KB).

+++

Montag, 10. Oktober 2016, 19.00 bis ca. 21.30 Uhr
Gaskessel, Sandrainstrasse 25, Bern

ICH bin anders – DU auch
Konzert und Podiumsgespräch zum 10.10. «Tag für die psychische Gesundheit»

Flyer (PDF, 1.85 MB) mit Informationen zum Anlass und zu weiteren kantonalen Aktivitäten.

+++

Donnerstag, 15. September 2016, 20.00 Uhr
chinoworb, Worb

Lesung zum Jugendroman ALLAN: Wenn die Farben des Lebens verblassen
Philipp Schmutz liest aus seinem Buch. Zudem führt Rita Suppiger, Geschäftsleiterin des Tel. 143 – Die dargebotene Hand Bern, ein Interview mit dem Autor zum Thema «Depressionen und Suizidalität im Jugend- und jungen Erwachsenenalter» durch.

+++

Dienstag, 6. September 2016, 16.30 bis 18.30 Uhr
Psychiatriezentrum Münsingen, Hunzingenallee 1, 3110 Münsingen
Haus 3, Raum 3

update 2016
Die neuesten Ergebnisse aus der Depressions- und Suizidforschung

Die Veranstaltung richtete sich an Ärztinnen und Ärzte, an Psychologinnen und Psychologen sowie an weitere interessierte Fachpersonen.
Anmeldeschluss: 31. August 2016

Flyer (PDF, 177 KB) mit detaillierten Infos.
Folien zu «Update 2016, Suizidforschung» (363 KB).
Folien zu «Update 2016, Depressionsforschung» (636 KB).

+++

4./5./6./7. Juli 2016
«Es ist nichts mehr so wie früher»
Sensibilisierungskampagne am Gymnasium Lebermatt Köniz

Ein Projekt des Berner Bündnis gegen Depression (BBgD) in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Region Biel/Bienne

Fachleute, Betroffene und Jugendliche sprechen über die Krankheit Depression. Durch Austausch von verschiedenen Betrachtungsweisen voneinander lernen ist das Ziel des vom Berner Bündnis gegen Depression initiierten Trialogs.

+++

Montag, 13. Juni und Donnerstag, 16. Juni 2016
«Ateliers» im Rahmen der Gesundheit- und Präventionswoche am Gymnasium Biel-Seeland
Ein Projekt des Berner Bündnis gegen Depression (BBgD) in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Region Biel/Bienne

Fachleute, Betroffene und Jugendliche sprechen über die Krankheit Depression. Durch Austausch von verschiedenen Betrachtungsweisen voneinander lernen ist das Ziel des vom Berner Bündnis gegen Depression initiierten Trialogs.

+++

26./27. April, 3./4./12./13. Mai 2016
«Es ist nichts mehr so wie früher»
Sensibilisierungskampagne am Berufsbildungszentrum Biel-Bienne BBZ
Ein Projekt des Berner Bündnis gegen Depression (BBgD) in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Region Biel/Bienne

Fachleute, Betroffene und Jugendliche sprechen über die Krankheit Depression. Durch Austausch von verschiedenen Betrachtungsweisen voneinander lernen ist das Ziel des vom Berner Bündnis gegen Depression initiierten Trialogs.

+++

Woche des Gehirns 2016, 14. bis 17. März
Universität Bern, Hauptgebäude, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern
Aula, Raum 210, 2. OG – Eintritt frei
Montag, 14. März, 18:30 bis 20:30, Häufig im Erwachsenenalter – selten im Kindesalter
Dienstag, 15. März, 18:30 bis 20:30, Sekundenschlaf am Steuer
Mittwoch, 16. März, 18:30 bis 20:30, Epilepsie und psychische Störung
Donnerstag, 17. März, 18:30 bis 20:30, Depression

Programm (PDF, 610 KB), www.brainweekbern.ch

+++

Montag, 21. Dezember 2015, 13:00 bis 16:00, Kornhausplatz Bern
Standaktion des Berner Bündnis gegen Depression

Informationen über «Winterblues» (saisonal abhängige Depression), Verteilung von Gadgets, Luftballons… Das Interview zu diesem Thema auf Radio Bern 1 unter Medien Aktuell.

+++

Donnerstag, 5. November 2015, 14:00 bis 17:00, Interlaken
9. Jahressymposium des Berner Bündnis gegen Depression

Depression und Suizidalität interaktiv verstehen …
Von der Praxis, für die Praxis
Fragen und Antworten für pflegende Fachkräfte zu den Themen «Die vielen Gesichter der Depression», «Pflegen, (k)eine Gratwanderung», «Weihnachten zu Hause –Fallbeispiel einer depressiven Klientin», « Umgang mit Suizidalität»

Einladung (PDF 164 KB), Anmeldung (58 KB), Referate und Dokumente unter «Downloads»…

+++

Lesungen «Der Hund mit dem Frisbee»
Eine Veranstaltungsreihe des Berner Bündnis gegen Depression BBgD in Zusammenarbeit mit der Stiftung Pro Mente Sana.

Im ersten Teil des Abends las Daniel Göring aus seinem autobiografischen Buch «Der Hund mit den Frisbee», wie er seine Erschöpfungsdepression bis zum versuchten Suizidversuch erlebte und durch eine Therapie den Weg zurück ins Leben und in die Gesellschaft gefunden hat. Im trialogischen zweiten Teil tauschten das Publikum, Daniel Göring und die Moderatoren ihre Betrachtungsweisen zum Thema aus.

20. Oktober 2015, Interlaken, Arena
21. Oktober 2015, Langnau, Kellertheater
22. Oktober 2015,  Thun Gwatt, Gasthof zum Lamm
27. Oktober 2015, Bern, Käfigturm
28. Oktober 2015, Langenthal, Alte Mühle
29. Oktober 2015, Biel, Kongresshaus
Veranstaltungsbeginn jeweils um 19 Uhr 30.

Flyer (PDF, 140 KB). Zu gegebener Zeit wurden die Veranstaltungen auch in den lokalen Medien angekündigt.

+++

Samstag, 24. Oktober 2015, Interlaken
Zweite Kantonale Tagung zum Thema «Kinder psychisch belasteter Eltern»
Diese vom Berner Bündnis gegen Depression unterstützte Tagung richtete sich an Fachleute des Sozial- und Gesundheitswesens, der Schulen und auch an Betroffene selbst.

Mehr … (PDF, 230 KB)

+++

13. Oktober 2015, 19.30 Uhr, Senevita Burgdorf, Lyssachstrasse 77
14. Oktober 2015, 19.30 Uhr, dahlia Lenggen, Asylstrasse 35, Langnau

Informationsabend «Depression im Alter – was tun?»
Schwerpunkt der Infoabende: Depression im Alter besser verstehen und einordnen können. Die Veranstaltungen richteten sich in erster Linie an pflegende Fachkräfte.

Einladung Senevita Burgdorf, 13. Oktober (PDF 220 KB), Einladung dahlia Lenggen, Langnau i.E., 14. Oktober (PDF 220 KB)

+++

3. September 2015, 19.00 Uhr, Interlaken

«Wir sind die Stimme», Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung setzen sich für ihre Anliegen ein
Informationsabend betreffend Aufbau einer lokalen Lobbygruppe.

Einladung (PDF 287 KB), Inserat (110 KB), Werbetrailer RadioBeO (486 KB), Interview Jungfrauzeitung (906 KB)

+++

2. März, 9. März, 16. März, jeweils von 18.30 bis 20.30 Uhr, UPD Bern, Tagesklinik, Bolligenstrasse 111, 3000 Bern 60
Angehörigenkurs Bipolare Erkrankungen

Dieses Gruppenangebot richtetete sich an Angehörige von Patientinnen und Patienten mit bipolaren Erkrankungen. Es diente der Klärung von Fragen mit Fachpersonen und dem Austausch mit anderen Menschen, die sich in vergleichbaren Situationen befanden.

Flyer (PDF, 1.54 MB)

+++

Donnerstag, 27. November 2014, 16.00 bis 17.30 Uhr, Restaurant Zündkapselfabrik, Uttigenstrasse 14, 3600 Thun
«Arbeit und psychische Gesundheit», die Herausforderung für Arbeitnehmende und Arbeitgebende
Prävention und Integration, Angebote der IV und von Fachdisziplinen

Flyer (PDF, 346 KB). Anmeldetalon {PDF, 150 KB).

+++

Oktober/November 2014
«Die vielen Gesichter der Depression»
Alter – Familie – Wochenbett – Burnout –Suizidalität

Eine Veranstaltungsreihe des Berner Bündnis gegen Depression BBgD in Zusammenarbeit mit den Psychiatrischen Diensten des Spitals SRO

Flyer (PDF, 265 KB) mit detaillierten Informationen.

+++

Dienstag, 18. November 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr, Kirchgemeindehaus, Lyssacherstrasse 2, 3400 Burgdorf
Podiumsveranstaltung der Selbsthilfe Bern in Zusammenarbeit mit dem Berner Bündnis gegen Depression und dem Psychiatrischen Dienst des Spitals Emmental
«Suizid, ein Tabu?», Angehörige und Fachleute im Gespräch

Flyer (PDF, 580 KB)

+++

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 14.00 bis 17.00 Uhr, Psychiatriezentrum Münsingen PZM

8. Jahressymposium des Berner Bündnis gegen Depression
in Zusammenarbeit mit dem Psychiatriezentrum Münsingen PZM
«Depression, Suizidalität, Burnout – Update 2014»
Praxisrelevante Beiträge für Fach- und Hausärzte, niedergelassene Psychiater, Psychologen, Psychotherapeuten, Pflegefachpersonen und medizinisches Fachpersonal

Flyer/Anmeldeformular (PDF, 2.1 MB).

+++

Freitag, 10. Oktober 2014, verschiedene Veranstaltungsorte
Tag für die psychische Gesundheit, «Schizophrenie – Macht Wahn Sinn?»

Flyer (PDF, 133 KB), Übersicht Veranstaltungen.

 +++

Mittwoch, 10. September 2014, 19.00 bis 21.00 Uhr, Aula Berufsschule Langenthal, Weststrasse 24
Fachgruppe Suizdprävention Kanton Bern
«Suizidalität im Kindes- und Jugendalter»
Veranstaltung für Erziehungsberechtigte und Lehrpersonen von Schülern und Schülerinnen zwischen Kindergarten und Berufsabschluss und andere Interessierte

Flyer (PDF, 65 KB)

+++

Gruppenangebot Angehörigenkurs Bipolare Erkrankungen

29. April, 6. Mai, 12. Mai, jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr, UPD Bern, Murtenstrasse 21 (3. Stock, Raum 302)

Dieses Gruppenangebot richtet sich an Angehörige von Patientinnen und Patienten mit bipolaren Erkrankungen. Es dient der Klärung von Fragen mit Fachpersonen und dem Austausch mit anderen Menschen, die sich in einer vergleichbaren Situation befinden.

Flyer (PDF, 1.52 MB) mit weiteren Informationen.

+++

Dienstag, 25. März 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr, Thun/Gwatt, «Gasthof zum Lamm»

«Depression – nur «schlecht drauf», oder steckt mehr dahinter?»
Angehörige – Arbeit – Alter – Familie – Suizidalität
Eine Veranstaltungsreihe des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit den Psychiatrischen Diensten Thun

Die fünfte Veranstaltung war dem Thema Suizid gewidmet. Details dazu im Veranstaltungsflyer (PDF, 605 KB). Artikel im Thuner Tagblatt (PDF, 626 KB).

+++

Dienstag, 11. März 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr, Zweisimmen, Spital, Personalrestaurant

«Depression – nur «schlecht drauf», oder steckt mehr dahinter?»
Angehörige – Arbeit – Alter – Familie – Suizidalität
Eine Veranstaltungsreihe des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit den Psychiatrischen Diensten Thun

Die vierte Veranstaltung war dem Thema Familie gewidmet. Details im Veranstaltungsflyer (PDF, 605 KB).

+++

Dienstag, 25. Februar 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr, Thun/Gwatt, «Gasthof zum Lamm»

«Depression – nur «schlecht drauf», oder steckt mehr dahinter?»
Angehörige – Arbeit – Alter – Familie – Suizidalität
Eine Veranstaltungsreihe des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit den Psychiatrischen Diensten Thun

Die dritte Veranstaltung war dem Thema Alter gewidmet. Details im Veranstaltungsflyer (PDF, 605 KB).

+++

Dienstag, 11. Februar 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr, Riggisberg, Spital, Café Längenberg

«Depression – nur «schlecht drauf», oder steckt mehr dahinter?»
Angehörige – Arbeit – Alter – Familie – Suizidalität
Eine Veranstaltungsreihe des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit den Psychiatrischen Diensten Thun

Die zweite Veranstaltung war dem Thema Arbeit gewidmet. Details im Veranstaltungsflyer (PDF, 605 KB).

+++

Dienstag, 21. Januar 2014, 19.30 bis 21.00 Uhr, Saal «Gasthof zum Lamm», Gwattstrasse 128, Gwatt/Thun

«Depression – nur «schlecht drauf», oder steckt mehr dahinter?»
Angehörige – Arbeit – Alter – Familie – Suizidalität
Eine Veranstaltungsreihe des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit den Psychiatrischen Diensten Thun

Die erste Veranstaltung war dem Thema Angehörige gewidmet. Details im Veranstaltungsflyer (PDF, 605 KB).

+++

Donnerstag, 16. Januar bis Sonntag, 19. Januar 2014, Messe activPLUS, BERNEXPO

  • messe1messe1
  • messe2messe2
  • messe3messe3
  • messe4messe4
  • messe5messe5

+++

Freitag, 17. Januar, 16 Uhr 30, BERNEXPO congress, Halle 1.3, Raum 6
Referat (PDF, 1.45 MB) zum Thema «Depression und Suizidalität» von PD Dr. med. Thomas Reisch, Ärztlicher Direktor Psychiatriezentrum Münsingen und Präsident Berner Bündnis gegen Depression BBgD

+++

Donnerstag, 16. Januar 2014, 13.30 bis 16.00 Uhr, UPD Bern, Bolligenstrasse 111, Festsaal Wirtschaftsgebäude

«Neue ambulante Sprechstunde für depressive Störungen»
Informationsveranstaltung für Hausärzte

Das Angebot der Depressionssprechstunde richtet sich an alle zuweisenden Hausärztinnen/Hausärzte im Raum Bern. Ziel: Früherkennung und Behandlung depressiver Störungen und Erschöpfungszuständen im ambulanten Setting.

Flyer (PDF, 1.56 MB).

+++

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 18.45 bis 20.45 Uhr, UPD Bern, Murtenstrasse 21, Raum 302

«borderline-trialog»
Reden über Borderline, Austausch Betroffene, Angehörige und Fachleute

Flyer (PDF, 240 KB) mit weiterführenden Informationen zum dritten Trialog-Seminar.

+++

Donnerstag, 14. November 2013, 18.45 bis 20.45 Uhr, UPD Bern, Murtenstrasse 21, Raum 302

«borderline-trialog»
Reden über Borderline, Austausch Betroffene, Angehörige und Fachleute

Flyer (PDF, 240 KB) mit weiterführenden Informationen zum dritten Trialog-Seminar.

+++

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 14.00 Uhr, PZM Münsingen

7. Jahressymposium des Berner Bündnis gegen Depression BBgD
in Zusammenarbeit mit dem Psychiatriezentrum Münsingen PZM

«Depression und Suizidalität – Einschätzung und Behandlung»
Praxisrelevante Beiträge für Fach- und Hausärzte, Psychologen und medizinisches Fachpersonal

Flyer (PDF, 645 KB) Impressionen 

  • 0101
  • 0202
  • 0303
  • 0404
  • 0505
  • 0606
  • 0707
  • 0808
  • 0909
  • 1010
  • 1111

+++

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18.45 bis 20.45 Uhr, UPD Bern, Murtenstrasse 21, Raum 302
«borderline-trialog»

Reden über Borderline, Austausch Betroffene, Angehörige und Fachleute

Flyer (PDF, 240 KB) mit weiterführenden Informationen.

+++

10.10. – Tag für die psychische Gesundheit
«Alter bewegt – bewegendes Alter»

In Thun fanden folgende Veranstaltungen statt:
9. Oktober, von 14.00 bis 16.00 Uhr, Waisenhausplatz
Action zum Thema «Alter bewegt – bewegendes Alter», Sportgruppen FitGym der Pro Senectute Berner Oberland.
10. Oktober, 19.30 Uhr, Theater Alte Oele (Türöffnung 19 Uhr)
«Gedanken zum Tag» mit Franziska Wenger, Leitende Ärztin, Alterspsychiatrie, Spital Thun
garniert mit satirischen Zwischentönen von und mit Heinz Däpp.
Im Foyer des Theaters stellten sich die an der Aktion beteiligten Organisationen vor.
Artikel 10.10. (PDF, 545 KB)
Richtigstellung der «Arbeitsgruppe 10.10. Thun» zum Artikel im TTB vom 12. Oktober 2013:
- Der Tag für die psychische Gesundheit wurde von der Weltgesundheitsorganisation WHO initiiert.
- Franziska Wenger ist nicht Mitglied des Berner Bündnis gegen Depression.
- In der Alten Oele waren 58 Besucher anwesend.

Impressionen 9.10.

  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
  • 77
  • 88
  • 99

+++

Donnerstag, 12. September 2013, 18.45 bis 20.45 Uhr, UPD Bern, Murtenstrasse 21, Raum 302

«borderline-trialog»
Reden über Borderline, Austausch Betroffene, Angehörige und Fachleute

Flyer (PDF, 240 KB) mit weiterführenden Informationen zum dritten Trialog-Seminar.

+++

Dienstag, 10. September 2013, Stadt Bern

«Welt-Suizid-Präventionstag»
Aktionen der Fachgruppe für Suizidprävention Kanton Bern

Flyer (PDF, 385 KB)

+++

Montag, 9. September 2013, 17.30 bis 18.30 Uhr, Thaliabuchhandlung, Bälliz 60, Thun

Wissenschaftscafé zu folgendem Thema:
«Depression – Leben wir in einem Zeitalter der Melancholie?»

Mit dem Publikum diskutieren
Prof. Sabine Hahn, Leiterin angewandte Forschung & Pflege, Berner Fachhochschule
Werner Fey, lic. phil., MAS Psychotherapy, Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, BBgD
Dr. Esther Pauchard, Oberärztin Suchtfachklinik Selhofen Burgdorf, Buchautorin
Moderation: Stefan Geissbühler, Chefredaktor Thuner Tagblatt

+++

«Depression – wenn die Seele leidet»
Eine Infokampagne des Berner Bündnis gegen Depression
in Zusammenarbeit mit dem Spital Emmental

Dienstag, 25. Juni 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr
Ambulantes Zentrum Buchmatt, Mehrzweckraum im EG, Kirchbergstrasse 97, 3400 Burgdorf

Suizidalität – was kann man tun?
PD Dr. med. Thomas Reisch, Suizidforscher, Leitender Arzt, Psychiatriezentrum Münsingen
Dr. med. Petra Sorgenfrey, Leitende Ärztin, Psychiatrischer Dienst, Spital Emmental

Inserat (PDF, 230 KB), Artikel (PDF,  180 KB)

+++

«Depression – wenn die Seele leidet»
Eine Infokampagne des Berner Bündnis gegen Depression
in Zusammenarbeit mit dem Spital Emmental

Dienstag, 28. Mai 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr
Ambulantes Zentrum Buchmatt, Mehrzweckraum im EG, Kirchbergstrasse 97, 3400 Burgdorf

Depression im Alter – psychische Veränderungen besser verstehen
Daniela Lutz, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Alterspsychiatrie
Dr. med. Jürg Beat Zühlke, Chefarzt Psychiatrischer Dienst, Spital Emmental

Inserat (PDF, 230 KB). Artikel (PDF, 105 KB)

+++

«Depression – wenn die Seele leidet»
Eine Infokampagne des Berner Bündnis gegen Depression
in Zusammenarbeit mit dem Spital Emmental

Dienstag, 23. April 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr
Ambulantes Zentrum Buchmatt, Mehrzweckraum im EG, Kirchbergstrasse 97, 3400 Burgdorf

Angst und Trauer statt Mutterglück – die postnatale Depression
Dr. med. Ankica Ging, Oberärztin Uniklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Bern
Margreth v. Ballmoos, Abteilungsleiterin Gynäkologie/Geburtshilfe, Spital Emmental
Dora Niederhauser, Pflegefachfrau HF, Abteilungsleiterin Psych. Dienst, Spital Emmental
Barbara Hirter, ehemals Betroffene, Teilnehmerin an Selbsthilfegruppen zu diesem Thema
Rahel Thomal Keller, Hebamme und Leiterin von Geburtsvorbereitungskursen

Inserat (PDF, 230 KB). Artikel (PDF, 578 KB)

+++

«Depression – wenn die Seele leidet»
Eine Infokampagne des Berner Bündnis gegen Depression
in Zusammenarbeit mit dem Spital Emmental

Dienstag, 19. März 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr
Ambulantes Zentrum Buchmatt, Mehrzweckraum im EG, Kirchbergstrasse 97, 3400 Burgdorf

Depressive Eltern – was brauchen die Kinder?
Eltern sein und gleichzeitig an einer Depression leiden ist sowohl für die betroffenen Eltern und die noch minderjährigen Kinder als auch für die Angehörigen eine ganz besondere Herausforderung.

Dr. med. Eliane Siegenthaler, Chefärztin Kinder- und Jugendpsychiatrie, UPD Bern
Susanne Schärer, Pflegefachfrau HF, Psychiatrischer Dienst, Spital Emmental

Inserat (PDF, 230 KB). Artikel (PDF, 200 KB).

+++

«Depression – wenn die Seele leidet»
Eine Infokampagne des Berner Bündnis gegen Depression
in Zusammenarbeit mit dem Spital Emmental

Dienstag, 19. Februar 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr
Ambulantes Zentrum Buchmatt, Mehrzweckraum im EG, Kirchbergstrasse 97, 3400 Burgdorf

Wenn das Schicksal zuschlägt – wie aushalten, wie bewältigen?
Theoretische und praktische Erkenntnisse aus den Disziplinen Seelsorge und Religionspsychologie.

Prof. Dr. Isabelle Noth, Pfarrerin, IPT, Theologische Fakultät Uni Bern
Daniel Guggisberg, Spitalseelsorger, Spital Emmental

Inserat (PDF, 230 KB). Artikel (PDF, 110 KB).

+++

«Depression – wenn die Seele leidet»
Eine Infokampagne des Berner Bündnis gegen Depression
in Zusammenarbeit mit dem Spital Emmental
 

Mittwoch, 30. Januar 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr
Casino Theater Burgdorf, Kirchbühl 14, 3402 Burgdorf
Kick-off-Veranstaltung, mit dem theater KNOTENPUNKT.
Mittendrin und voll im Nebel – auf der Suche nach einem gesunden Umgang mit der Depression.

Veranstaltungsflyer (PDF, 350 KB) mit weiteren Terminen und Themen; Artikel (PDF, 330 KB).

+++

Dienstag, 30. Oktober 2012, 19.30 bis 21.00 Uhr

Ev.-ref. Kirchgemeindehaus, Lyssacherstrasse 2, 3400 Burgdorf
«Depression hat viele Gesichter», Podiumveranstaltung im Rahmen der Berner Aktionstage Psychische Gesundheit

Öffentliche Veranstaltung des Selbsthilfezentrums Emmental-Oberaargau in Zusammenarbeit mit dem Psychiatrischen Dienst des Regionalspitals Emmental (RSE AG) und der Mitwirkung von PD Dr. med. Thomas Reisch, Präsident Berner Bündnis gegen Depression
Anmeldung (PDF, 255 KB)

+++

10. Oktober 2012, Tag für die psychische Gesundheit

«nicht depressiv – nur krank»
Seit 1992 veröffentlicht die World Federation of Mental Health jedes Jahr ein Thema, das als Initialzündung für die Kreation von verschiedenen Veranstaltungen auf der ganzen Welt dient. Der Besuch dieser Veranstaltungen soll Gelegenheit bieten, mehr über psychische Erkrankung und psychische Gesundheit zu erfahren.
Mehr auf www.psychischgesund.ch. Die Veranstaltungen in Bern (PDF, 236 KB), Biel (PDF, 262 KB), Thun (PDF, 180 KB) und im Kanton Bern (PDF, 563 KB). Medienberichte: Blick am Abend (PDF, 380 KB), Bund (PDF, 1 MB), Thuner TB (PDF, 1 MB).

  • 11
  • 22
  • 33
  • 44
  • 55
  • 66
  • 77
  • 88

+++

Mittwoch, 19. September 2012, 13.15 bis 14:45 Uhr, Ausbildungszentrum EZV, 4410 Liestal
ERFA-Tagung Case Management der Eidg. Zollverwaltung (EZV)

Inputreferat von PD Dr. med. Thomas Reisch (Präsident BBgD) mit anschliessender Diskussion zum Thema «Suizidalität und Umgang mit Suizidandrohungen»

+++

Montag, 10. September 2012, 11.30 bis 17.00 Uhr, Zentralplatz in Biel
Standaktion zum Welt-Suizid-Präventionstag

Fachleute des Berner Bündnis gegen Depression, als eine der beteiligten Organisationen der Fachgruppe Suizidprävention Kanton Bern, standen an diesem Tag für Fragen und Gespräche bereit und stellten Informationsmaterial zur Verfügung.
Mehr... (PDF, 40 KB)

  • 100912_1100912_1
  • 100912_2100912_2
  • 100912_3100912_3
  • 100912_4100912_4
  • 100912_5100912_5
  • 100912_6100912_6
  • 100912_7100912_7

+++

Dienstag, 12. Juni 2012, 19.15 Uhr, BEKB/BCBE - Begegnungszentrum Bern, Bundesplatz 8, 3001 Bern

«Depression kann jeden treffen»
Öffentliche Veranstaltung des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit
mit der Angehörigenberatung UPD
Betroffene, Angehörige und Fachleute diskutieren; Moderation: Christine Hubacher, Radio DRS 1
Programm und Anmeldung (PDF, 770 KB).

+++

Dienstag, 20. März 2012, 19.30 Uhr, Theater am Käfigturm, Bern, Spitalgasse 4/2. UG
Mittendrin und voll im Nebel – Auf der Suche nach einem gesunden Umgang mit der Depression
Theater Knotenpunkt Zürich

Veranstalter: Berner Bündnis gegen Depression und Verein Equilibrium
Programm

+++

12. bis 18. März 2012, 15 Jahre «Woche des Gehirns»
Abendforen und Theater, verschiedene Veranstaltungsorte in Bern

Organisation: Klinische Neurowissenschaften Bern, www.neuroscience.unibe.ch
Programm

+++

10. November 2011, 19.00 bis 21.00 Uhr, Murtenstrasse 21, 3010 Bern
«Suizid und Suizidprävention» mit PD Dr. med. Thomas Reisch
Eine Veranstaltung des Berner Bündnis gegen Depression und der Angehörigenberatung
der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern

+++

7. November 2011, 17.30 bis 19.30 Uhr, Thalia Buchhandlung im 2. UG des Loebs in Bern
Depressionen – Leben wir im Zeitalter der Melancholie?
Diskussion mit Experten. Details unter www.science-et-cite.ch

+++

10. Oktober 2011 – Tag für die psychische Gesundheit
Veranstaltungen zum 10.10. fanden in Bern, Thun, Münsigen, Biel/Bienne, Burgdorf und Langenthal statt. Details unter www.psychischgesund.ch

+++

Mittwoch, 7. September 2011, 13.30 Uhr, Fachmittelschule Bern
Veranstaltung im Rahmen einer Projektwoche zum Thema Gesundheit
Vortrag und Diskussion zum Thema Depression – Ursache, Therapie, Prävention
mit lic. phil. Werner Fey, Fachpsychologe für Psychotherapie

+++

Donnerstag, 1. September 2011, 10.00 bis 13.00 Uhr, Universitäre Psychiatrische Dienste Bern
Festsaal (Wirtschaftsgebäude), Bolligenstrasse 111, 3000 Bern 60
«Berichterstattung zu Suizid und Suizidalität».

In der Schweiz begehen jährlich etwa 1'300 Menschen Suizid. Suizid ist es Thema des öffentlichen Interesses. Ein Workshop der Fachgruppe Suizidprävention Kanton Bern für Medienschaffende und Redaktionsmitarbeitende. Handout PD Dr. med. Thomas Reisch, Handout Prof. Dr. Roger Blum, Referat Prof. Dr. Roger Blum.

+++

Donnerstag, 24. März 2011, 18 Uhr, Politforum Käfigturm, Bern
Podiumsdiskussion «Zukunft Alter».
Mit Prof. Klaus Dörner diskutieren: Regual Rytz, GR Bern; Urs Peter Mosimann, Chefarzt, Extraordinarius für Alterspsychiatrie; Alec von Graffenried, NR Grüne; Heidi Schmocker, Pro Senectute Kanton Bern. Einladung.

+++

Hausärztetagung vom 3. Februar 2011, UPD Bern
Wettbewerb des Berner Bündnis gegen Depression. Die Lösungen.

 

+++